Ecuador, Japan, Malta, Mosambik und die Schweiz wurden zu nichtständigen Mitgliedern des UN-Sicherheitsrates gewählt

#Ecuador, #Japan, #Malta, #Mosambik und die #Schweiz wurden am Donnerstag für eine Amtszeit von zwei Jahren zu nichtständigen Mitgliedern des #UNO-Sicherheitsrates gewählt. Vereinte Nationen

Die neu gewählten Mitglieder werden ihre neuen Aufgaben am 1. Januar 2023 antreten und ihr Amt bis zum 31. Dezember 2024 ausüben.

Alle fünf Kandidaten traten am Donnerstag einstimmig an. Sie werden die scheidenden nichtständigen Mitglieder Indiens, Irlands, Kenias, Mexikos und Norwegens ersetzen.

Vollständig lesen: en.people.cn/n3/2022/0610/c90000-10107851.html m.facebook.com/story.php?story_fbid=335034195481714&id=100069254077822

See also 

mummichogblog[email protected]

Skip to content