Siebter Tag des
NOVENE ZU UNSERER MUTTER DER EWIGEN HILFE

Beginnt am Freitag, 17.6
Endet am Samstag, 25. Juni

Erstes Novenengebet
Sieh zu deinen Füßen, o Mutter der immerwährenden Hilfe, eine elende Sünderin, die zu dir Zuflucht nimmt und sich dir anvertraut. O Mutter der Barmherzigkeit, erbarme dich meiner. Ich höre dich von all der Zuflucht und Hoffnung der Sünder gerufen. Sei dann meine Zuflucht und meine Hoffnung. Hilf mir aus Liebe zu Jesus Christus. Strecke deine Hand aus nach einem elenden gefallenen Geschöpf, das sich dir empfiehlt und sich für immer in deinen Dienst stellt.

Ich segne und danke dem allmächtigen Gott, der mir in seiner Barmherzigkeit dieses Vertrauen in dich geschenkt hat, das ich als Unterpfand meiner ewigen Errettung betrachte. Es ist wahr, liebste Mutter, dass ich in der Vergangenheit elend in Sünde gefallen bin, weil ich mich nicht an Sie gewandt habe. Ich weiß, dass ich mit deiner Hilfe siegen werde. Ich weiß auch, dass du mir helfen wirst, wenn ich mich dir empfehle, aber ich fürchte, liebe Mutter, dass ich es in Zeiten der Gefahr versäume, dich anzurufen, und dadurch meine Seele verliere.

Um diese Gnade also bitte ich Sie, und darum bitte ich Sie mit aller Inbrunst meiner Seele, dass ich in allen Angriffen der Hölle immer zu Ihnen Zuflucht nehmen möge. O Maria, hilf mir! O Mutter der immerwährenden Hilfe, lass mich niemals meinen Gott verlieren. Amen.

Beten Sie drei Ave Marys.

Zweites Novenengebet
O Mutter der immerwährenden Hilfe, gewähre, dass ich jemals deinen mächtigsten Namen anrufen darf, der der Schutz der Lebenden und die Errettung der Sterbenden ist. O reinste Maria! O süßeste Maria! Lass deinen Namen fortan immer auf meinen Lippen sein. Zögere nicht, o gesegnete Frau, mir zu helfen, wann immer ich dich anrufe, denn in all meinen Versuchungen, in all meinen Nöten werde ich niemals aufhören, dich anzurufen, immer deinen heiligen Namen Maria wiederholend! Maria!

Siehe auch 

O welcher Trost, welche Lieblichkeit, welche Zuversicht, welche Rührung erfüllt meine Seele, wenn ich deinen heiligen Namen ausspreche oder auch nur an dich denke. Ich danke dem Herrn, dass er dir für meinen guten, so süßen, so mächtigen, so lieblichen Namen gegeben hat. Aber ich werde mich nicht damit begnügen, nur Ihren Namen auszusprechen. Lass mich von meiner Liebe zu dir veranlasst werden, dich immer zu begrüßen, Mutter der immerwährenden Hilfe.

Beten Sie drei Ave Marys.

Drittes Novenengebet
O Mutter der immerwährenden Hilfe, du bist die Spenderin aller Gaben, die Gott uns elenden Sündern gewährt, und zu diesem Zweck hat er dich so mächtig, so reich und so großzügig gemacht, damit du uns in unserem Elend helfen kannst.

Du bist der Anwalt der elendsten und verlassensten Sünder, die zu dir Zuflucht nehmen. Komm mir zu Hilfe, liebste Mutter, denn ich empfehle mich dir. In deine Hände lege ich mein ewiges Heil und dir vertraue ich meine Seele an. Zählen Sie mich zu Ihren ergebensten Dienern; nimm mich unter deinen Schutz, und es genügt mir.

Denn wenn du mich beschützt, liebe Mutter, fürchte ich nichts: nicht vor meinen Sünden, weil du mir ihre Vergebung erwirken wirst, noch vor den Teufeln, weil du mächtiger bist als die ganze Hölle zusammen, noch vor Jesus, meinem Richter, denn durch ein Gebet von dir wird Er besänftigt.

Aber eines fürchte ich, dass ich in der Stunde der Versuchung aus Nachlässigkeit keine Zuflucht zu dir nehmen und so elend zugrunde gehen könnte. Erlange mir daher die Vergebung meiner Sünden, die Liebe zu Jesus, die letzte Beharrlichkeit und die Gnade, zu dir Zuflucht zu nehmen, o Mutter der immerwährenden Hilfe.

Siehe auch 

Beten Sie drei Ave Marys. www.facebook.com/100006222588769/posts/3110147615869294/

Aus dem Archiv:23/06/2022 @

Skip to content